Skip to main content

beliebte Modelle zum einbauen – das Klima Splitgerät

Neben den mobilen Modelle, die man sehr einfach in verschiedene Zimmer schieben kann, gibt es natürlich das Klima Splitgerät. Dabei handelt sich um eine Klimaanlage, die fest in das Haus eingebaut wird. Vor allem besteht sie aus zwei Teilen, das kühlende Element und das Stück, aus dem die kalte Luft in den Raum strömt. Hier werden nun einige sehr beliebte Modelle dieser Art genau vorgestellt!

Klima Splitgeräte sind besonders komfortabel, da Sie keine Geräusche im zu kühlenden Raum machen!

Das Comfee Klima Splitgerät

Die Sommermonate können auch in Deutschland unerträglich heiß werden. Temperaturen zwischen 35 und 40°C sind keine Seltenheit. Wer das Schlafzimmer unter dem Dach hat oder in einem Zimmer auf der Südseite des Hauses, der wird nachts um jede erfrischende Maßnahme dankbar sein. Unter anderen kann ein Klima Splitgerät Abhilfe schaffen und dafür sorgen, dass Sie erholt in den neuen Tag starten können. Zwar gibt es auch kleinere mobile Klimageräte, doch habe diese meist nicht einen ausreichenden Effekt. Vor allem bei großen Zimmern sollte auf eine stationäre Split Klimaanlage gesetzt werden. Eines dieser leistungsstarken Geräte ist die MSR23-12HRDN1-QE aus dem Hause Comfee.

Leistungsdetails – das kann das Klimagerät

klima splitgerätDie MSR23-12HRDN1-QE ist aufgrund ihrer hohen Kühlleistung sehr gut für große Räume wie das Wohnzimmer oder auch ein großes Büro geeignet. Sie kann das entsprechende Zimmer im Nu herunterkühlen. Damit Sie trotz der festen Installation des Gerätes mobil sind, ist im Lieferumfang eine Fernbedienung mit LED-Display enthalten. Mit dieser haben Sie es in der Hand, wie das Raumklima gestaltet werden soll. Zur besseren Übersicht ist ebenfalls auf dem Gerät ein Display installiert. Mit der Fernbedienung können Sie aus den vielfältigen Einstellungen der MSR23-12HRDN1-QE wählen. Stellen Sie eine Wunschtemperatur ein und das Gerät kühlt den Raum solange herunter, bis die Zieltemperatur erreicht ist. Die Split Klimaanlage schaltet sich allerdings dann nicht ab, sondern reduziert lediglich die Leistung.

Hierdurch ergeben sich zwei Vorteil: erstens hält sich die erreichte Zieltemperatur besser und zweitens reduziert das den Stromverbrauch(im Gegensatz zu einem wiederholten An- und Ausschalten). Ebenfalls können Sie mit der Fernbedienung den Turbo-Mode nutzen. Mit dieser Funktion können Sie in Windeseile die Temperatur senken, ohne lange warten zu müssen. Das ist besonders dann nützlich, wenn Sie nach einem langen Tag in das aufgeheizte Schlafzimmer kommen, aber noch vor dem Schlafen eine angenehme Temperatur haben wollen. Während des Schlafes kann das Klima Splitgerät allerdings auch viel für Sie tun. Es gibt einen Sleep-Mode, der die Temperatur in den ersten zwei Stunde nach dem Anwählen senkt oder anhebt (je nach Vorliebe) und die erreichte Temperatur in den anschließenden fünf Stunden hält. Diese Funktion gewährleistet einen gesunden Schlaf und schont außerdem den Geldbeutel.

mit Bio Filter

Für die Perfektion des Raumklimas hat die Firma Comfee in die MSR23-12HRDN1-QE einen Bio-Filter installiert. Dieser sorgt für saubere Luft ohne Bakterien, Viren und Schweb- oder Schadstoffe. Auch Pilzsporen können mit dieser Technik neutralisiert werden. Das Klima Splitgerät nutzt hierfür die Fähigkeiten verschiedener Enzyme. Diese befinden sich in dem Filter und sortieren die ungebetenen Gäste sicher aus, bevor die Luft in den Raum eintreten kann. Die Luftumwälzung des Ventilators beträgt für den Innenbereich 570m³ in der Stunde. Das Modul im Außenbereich weißt einen Wert von 1800m³ in der Stunde auf.

Damit kann die komplette Raumluft in kurzer Zeit verbessert werden. Die Kühlleistung beträgt 12.000 BTU in der Stunde. Das sind umgerechnet rund 3,5 KW. Zusätzlich zur Ventilation und Kühlung hat dieses Gerät aber eine weitere überraschende Fähigkeit. Es kann heizen. Diese Fähigkeit kommt dem Klima Splitgerät durch die verwendete Inverter-Technologie zu. Somit ist es nicht nur im Sommer nützlich und muss im Winter ungenutzt bleiben. Fallen die Temperaturen, so können Sie die MSR23-12HRDN1-QE als höchst effektive Wärmepumpe nutzen. Diese Funktion ist vor allem in der Überganszeit zwischen Herbst und Winter ideal.

Einsatz auch als Luftentfeuchter

Das Klima Splitgerät von Comfee kann zudem auch als Luftentfeuchter genutzt werden. Vor allem im Sommer kann es vorkommen, dass durch zu hohe Umgebungstemperaturen Haushaltsgeräte wie Waschmaschine, Trockner, Kühl- oder Eisschrank zu schwitzen beginnen. Dieses Kondenswasser kann unter Umständen in großen Mengen anfallen und dann zu einem erheblichen Schaden führen. Die MSR23-12HRDN1-QE kann einfach in den Entfeuchtungs-Modus gestellt werden und die Luft von der überschüssigen Luftfeuchtigkeit befreien. Die Entfeuchtungsleistung des Gerätes liegt bei 26,4 Litern in einem Zeitraum von 24 Stunden. Übrigens hat dieses Modell bei einem Meter Abstand von dem Innen-Modul einen Schalldruckpegel von 28 dB(A) und einen Schallleistungspegel von 54 dB(A). Damit ist dieses Gerät besonders leise und stört auch dann nicht, wenn Sie es zur Temperierung in Ihrem Büro nutzen.

die Installation der Comfee Split Klimaanlage

Obwohl Klimageräte immer einen erhöhten Arbeitsaufwand bei der Installation bedeuten, kann dieses Gerät relativ nervenschonend zum Laufen gebracht werden. Da Sie mit dem sogenannten QuickConnector-Set aufgebaut werden kann und die Leitungen bereits mit dem Kühlmittel gefüllt sind, ist der Aufbau in wenigen Schritten erledigt. Suchen Sie sich eine Wand, die sowohl innen als auch außen frei ist. Befestigen Sie die Halterung, die das Klima Splitgerät innen halten soll und Bohren Sie links daneben ein Loch, das im Durchmesser 6cm misst. Führen Sie die Kälteleitung und die elektronischen Leitungen mitsamt dem Kondenswasserschlauch durch die Öffnung nach draußen und achten Sie darauf, dass Der Kondenswasserschlauch nicht gerade liegt, damit das Kondenswasser abfließen kann.

Befestigen Sie nun das Außen-Modul. Beachten Sie hierbei die beim Gerät beiliegende Anleitung und die darin erwähnten Mindestabstände. Verbinden Sie daran anschließend die Leitungen, die das Kühlmittel enthalten mit dem Innen-Modul und anschließend mit dem Außen-Modul. Nun müssen Sie nur noch für eine elektrische Verbindung an das heimische Stromnetz sorgen und schon kann die Split Klimaanlage in Betrieb genommen werden.

das Fazit zum Modell von Comfee

Das Klima Splitgerät überzeugt mit einer Menge Funktionen, die bequem von einer Fernsteuerung aus wählbar sind. Besonders innovativ ist die Inverter-Technologie, mit der man dieses Multifunktions-Gerät auch im Winter als Ergänzung zur Heizung nutzen kann. Ein besonderes Feature ist der Bio-Filter, der mit den enthaltenen Enzymen das Raumklima auf eine schonende und Umweltfreundliche Art und Weise verbessert.

 

die Mitsubishi Klimaanlage SRK 20

Obwohl der menschliche Körper viel aushält, gibt es Dinge, an die man sich nicht gewöhnen möchte. Darunter fallen unter anderem heiße und stickige Temperaturen und eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Obwohl wir uns in einer milden Klimazone befinden, ist es auch bei uns in den Sommermonaten teilweise bis zu 40°C heiß. Während man tags über noch für Erfrischung sorgen kann, ist es nachts wesentlich schwieriger trotz brütender Hitze mit Wohlbefinden in den Schlaf zu finden. Mit dem Klima Splitgerät SRK 20 ist das allerdings sehr einfach. Diese Mitsubishi Klimaanlage kann in kürzester Zeit einen beliebigen Raum auf Wohlfühltemperatur bringen und hat zudem viele weitere Eigenschaften, die dafür sorgen, dass das Klima besser und gesünder wird.

Das kann die SRK 20 Split Klimaanlage!

Die SRK 20 verfügt über verschiedene Autoswing-Funktionen, die dafür sorgen, dass die ausgegebene Luft immer ideal verteilt wird. Zudem können zur Optimierung des Ausblaswinkels auch vier Pendellamllen je nach Belieben eingestellt werden. Es ist sogar möglich, diese unabhängig voneinander zu positionieren, sodass Sie die gekühlte Luft immer dort haben, wo Sie sie brauchen. Wenn Sie den Tag über nicht zu Hause waren und abends in die aufgeheizte Wohnung kommen, können Sie mit der SRK 20 auch eine spontane Temperaturänderung vornehmen. Dies machen Sie mit dem Hi-Power-Modus. Mit diesen können Sie binnen weniger Minuten die Raumtemperatur drastisch absenken, sodass es angenehm kühl ist und Sie erholsam schlafen können, ohne mitten in der Nacht nassgeschwitzt aufzuwachen.

Ebenso ist eine Eco-Funktion vorhanden, mit der Sie sehr gut die hergestellte Temperatur halten können, ohne wieder einen Anstieg befürchten zu müssen. Diese Mitsubishi Klimaanlage kann auch dafür genutzt werden die Temperatur nur sehr langsam ansteigen zu lassen. In jedem Fall sparen Sie mit diesem Modus bares Geld, denn die Leistung wird gedrosselt und somit der Stromverbrauch reduziert. Zusätzlich zur Kühlung kann die Mitsubishi Klimaanlage SRK 20 auch zum heizen genutzt werden. Dank der Inverter-Technologie ist dies auch in einem unmittelbaren Wechsel möglich. Die Automatikfunktion regelt eine eingestellte Temperatur so, dass das Klima Splitgerät immer dann heizt, wenn die eingestellte Temperatur unterschritten wird und kühlt, wenn sie darüber steigt.

nicht nur kühlen, auch heizen möglich!

Auch für die Heizfunktion gibt es zwei Hi-power Modi. Mit beiden können Sie den Raum schnell aufheizen, wenn es einmal zu kalt sein sollte. Dieser Modus ist vor allem bei feuchten und ausgekühlten Räumen nützlich, denn bei diesen ist die Schimmelgefahr besonders hoch. Ein Ansteigen der Temperatur und damit Absinken der relativen Luftfeuchtigkeit kann Schimmelbildung vorbeugen. Damit dieses Gerät nicht unentwegt läuft, obwohl es nicht notwendig ist, ist von dem Hersteller ein Timer-Modus integriert worden. Dieser kann mit Echtzeitangaben die Klimaanlage ein- oder abschalten. Stellen Sie einfach die gewünschte Zeit ein und verlassen sorglos den Raum. Genauso können Sie eine Einschaltzeitwählen, sodass Sie es, wenn Sie nachhause kommen, direkt kühl und angenehm haben.

Diese Funktion können Sie sowohl dann nutzen, wenn Sie heizen möchten als auch dann, wenn gekühlt werden soll. Zusätzlich können Sie mit dem Wochentimer einstellen, welche Temperatur an welchem Tag erreicht werden soll. Hierdurch müssen Sie das Gerät nicht jeden Tag neu programmieren und sparen sich sogar das Einschalten. Um von außen keine Bakterien in den Wohnbereich zu lassen, ist die Mitsubishi Klimaanlage mit einigen Filtern ausgerüstet worden, die dafür sorgen, dass das Klima auf eine gesunde Weise reguliert wird. Vorhanden sind ein Geruchsfilter, ein Allergenfilter und ein Enzymfilter. Der erste ist für die Extraktion von unangenehmen Gerüchen aus der angesaugten Außenluft gedacht. Vor allem in Gegenden mit starkem Verkehr ist das wirkungsvoll. Dieser Filter kann bei Bedarf ausgewaschen werden.

der Allergiefilter für Sommer und Frühling

Der Allergenfilter ist ein Schutz vor Pollen und anderen Stoffen, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Besonders im Sommer und im späten Frühjahr ist die Pollenkonzentration in der Luft so hoch, dass ein solcher Filter eine echte Erleichterung für Menschen mit Heuschnupfen ist. Der Enzymfilter wertet die Mitsubishi Klimaanlage ebenfalls auf. Dieser Filter dient der Extraktion von Bakterien, Viren und anderen Mikroorganismen. Unter anderem können damit auch Pilzsporen aufgefangen werden. Zudem kann dieser Filter zusätzlich einen gewissen Anteil von Gerüchen aus der Außenluft herausnehmen. Zur Steuerung der vielen nützlichen Funktionen ist an das Innen-Modul der Split Klimaanlage übrigens eine praktische kabelgebundene Fernbedienung installiert. Mit dieser können Sie alles so einstellen, dass sie sich in Ihrer Wohnung, Ihrem Haus oder Büro wohlfühlen.

technische Details

Die Mitsubishi Klimaanlage SRK 20 kommt mit einer Kühlleistung von 2,7 KW und 3,8 KW bezüglich der Heizleistung. Das Klima Splitgerät hat im Kühlbetrieb eine Energieeffizienzklasse von A++ und im Heizbetrieb von A+. Damit ist dieses Gerät besonders Stromsparend. Es schont Ihren Geldbeutel und ist dazu umweltverträglicher, als ein Gerät mit einer niedrigeren Energieeffizienzklasse. Das Innengerät hat einen Schalldruckpegel von 21 dB(A). Dieser Wert macht das Gerät ideal für die Nutzung während der Nacht. Die umgesetzte Luftmenge des Innen-Moduls beträgt im Kühlbetrieb je nach gewähltem Modus 288 bis 468m³ in der Stunde. Zu beachten ist, dass dieses Gerät für Räume mit einer Fläche von ungefähr 33m² ausgelegt ist. Es ist möglich, größere Räume zu kühlen, jedoch steigt hierdurch der Stromverbrauch und die Effektivität sinkt.

Fazit zur SRK 20 Split Klimaanlage

Unterm Strich ist dieses Klimagerät ein vielseitig anwendbares Produkt, das durch seine Inverter-Technologie sowohl heizen als auch kühlen kann. Es ist besonders für die Nacht geeignet, da es einen sehr geringen Schalldruckpegel aufweist und zusätzlich einen Eco-Modus hat, der darüber hinaus die Lautstärke verringern kann und die Intensität der Kühlung drosselt. Auffallend im positiven Sinn ist auch die Wochentimer-Funktion, mit der im Voraus die Temperaturen für alle Wochentage einprogrammiert werden können.

 

Was ist ein Klima Splitgerät und was steckt dahinter?

Diese nützlichen Alltagshelfer folgen wie alle Klimageräte einem einfachen Phänomen: der Verdunstungskälte. Hierbei handelt es sich um ein physikalisches Phänomen, das jeder aus dem Freibad oder dem Badezimmer kennt. Erinnern Sie sich an heiße Sommertage, in denen es über 35°C war und es sogar im Schatten kaum auszuhalten war. Wie schön war es da, wenn man in das nächste Freibad fahren konnte, um sich dort zu erfrischen. Nach dem Gang ins Becken fühlt man sich gleich lebendiger. Doch wenn man in den ersten Minuten aus dem Wasser kam, konnte der Wind sogar bei den genannten Temperaturen dafür sorgen, dass einen kurz ein kalter Schauer überfuhr. Das ist bedingt durch die Verdunstungskälte. Das Wasser nimmt beim Verdunsten die Wärmeenergie auf: Man wird gekühlt.

So funktioniert auch eine Split Klimaanlage, nur dass ein solches Gerät nicht Wasser als Kühlmittel nutzt, sondern einen wesentlich effizienteren chemischen Stoff. Außerdem wird die Verdunstung mittels Kompression und Expansion „ersetzt“. Der Prozess findet zudem in einem geschlossenen Kreislauf statt, in welchem das Kühlmittel keinen Kontakt mit der Raum- oder Außenluft hat. Damit noch effizienter gearbeitet werden kann, setzen diese Geräte nicht nur auf ein chemisches Kühlmittel, sondern auch auf eine entsprechend nutzenbringende Installationsweise. Diese Besonderheit ist auch für den Namen verantwortlich. Es gibt neben diesen Modellen auch das Monoblock Gerät. Dazu kann man mehr im Klimagerät Test lesen. Diese Modelle haben nur ein Bauteil.

Doch wie ist das mit den Split Modellen? Wie man erahnen kann, bestehen die Geräte aus zwei ‚gesplitteten‘ Modulen: einem Außenmodul und einem Innenmodul. Wegen der kleinen Bauweise sind meistens für jede Wohnung – und gelegentlich auch für einzelne Räume – jeweils ein Gerät verfügbar. Man nutzt also nicht eine zentrale Klimaanlage, weshalb diese Splitgeräte auch oft dezentrale Klimaanlagen genannt werden.

So funktionieren die Splitgeräte

In dem Außenmodul befindet sich ein Ventilationsmechanismus der die Außenluft ansaugt und ins Innere führt. Hierin findet die sogenannte Kompression statt. Anders als man annehmen könnte, sorgt diese Luft nicht dafür, dass das Kühlmittel erwärmt wird sondern dafür, dass sie sich abkühlt, damit sie anschließend in einem Kompressor komprimiert werden kann. Diese Kompression ist so stark, dass hohe Temperaturen erreicht werden. Das erhitzte Kühlmittel wird nun in das Innenmodul geführt. Hier trifft die noch warme Luft des Zimmers auf das Leitungssystem, in welchem sich die Kühlflüssigkeit befindet.

Damit die Luft aus dem Raum in Bewegung ist und ein guter Wärmeaustausch gewährleistet ist, wird diese durch ein zweites Ventilationssystem an die Leitung geführt. Jetzt passiert das Kühlmittel ein Expansionsventil. Dieses sorgt dafür, dass sich das heiße und verdichtete Kühlmittel wieder ausdehnen kann. Tut es dies, expandiert es (dehnt es sich wieder aus), dann tritt derselbe physikalische Effekt ein, der auch beim Verdunsten des Wassers auf Ihrer Haut für den kühlenden Effekt sorgt. Da durch die Ventilation die Luft ständig zirkuliert, wird schnell die Raumtemperatur gesenkt. Für die Kompression und alle anderen mechanischen Vorgänge in dem Klima Splitgerät ist selbstverständlich Energie notwendig. Diese muss über einen Stromanschluss gestellt werden. In der Regel ist dafür ein herkömmlicher Stromanschluss ausreichend.

keine Starkstomleistung nötig!

Es wird also keine Starkstromleitung erforderlich. Der Verbrauch der Geräte beläuft sich je nach Bauart, Alter und Kapazität auf mehrere hundert bis mehrere tausend Watt. Aus dem Stromverbrauch lässt sich die Kälteleistung errechnen. Eine herkömmliche Split Klimaanlage hat einen Leistungsfaktor von 3. Das bedeutet, dass für jedes Watt genutzter Energie eine Kälteleistung der dreifachen Menge erzeugt wird. Im Klartext heißt das, dass eine Klimaanlage mit einem Verbrauch von 1500 Watt in der Stunde eine Kälteleistung von 4.500 Watt in derselben Zeit hat. Sehr oft findet man auch die Bezeichnung BTU als Einheit zur Angabe der Leistung. Das ist die Abkürzung für Britisch Thermal Unit.

Dieser Wert wird international genutzt und über die Kälteleistung in Watt und einen Faktor von 3,412142 errechnet. Die gerade ausgerechneten 4.500 Watt Kälteleistung sind also 15354,639 BTU in der Stunde (weil 4.500 x 3,412142 = 15354,639). Auch wenn oft nicht angegeben, ist eine BTU-Angabe immer ein Wert, der sich auf die Leistung pro Stunde bezieht. Einige Hersteller vergessen gelegentlich das kleine „h“ als Stunden-Bezeichnung. Zu beachten ist, dass die Effizienz bei einem mobilen Gerät sehr viel geringer ausfällt als es bei einer dezentralen Split Klimaanlage.

Der Grund dafür liegt in der Monoblock-Technologie, durch die warme Luft durch den entstehenden Unterdruck ungehindert in den Raum gesaugt wird. Dieses Problem besteht bei einem Klima Splitgerät nicht. Hierdurch ist die angegebene Kälteleistung annähernd der Wert, der sich effektiv in der Veränderung der Raumluft niederschlägt.